Unser Mokka sammelt jetzt TankTaler!

Halt… wenn Du ein absoluter Datenschutz-Freak bist, dann lies hier bitte gar nicht erst weiter. Denn der Stecker, den ich hier gleich beschreiben möchte, sammelt Daten, gar keine Frage. Er zeichnet Bewegungen auf, registriert Fahrzeugdaten und Tankvorgänge. Und warum lasse ich das ganze zu?

DSC03201
Der TankTaler – das „Payback-System“ für Dein Auto

Zum einen verlasse ich mich auf das Versprechen des TankTaler-Teams mit meinen Daten keinen Unfug zu machen und zum anderen… Nun ja, wir sind ja sowieso schon gläsern genug. WhatsApp, Facebook, google… alle wollen was von uns: Daten! Und das in größerem Umfang als wir das erahnen. Und auch Kundenkarten wie payback sammeln Daten. Und… na ja, da bin ich natürlich auch überall mit am Start.

TankTaler ist quasi ein Paypack-System für Autos! So gabe es beispielsweise bis zum 31.03.2016 20 TankTaler (umgerechnet 2 Cent) je getanktem Liter. Und das an allen Tankstellen in ganz Deutschland! Außerdem gibt es, noch mindestens zum Ende des Jahres für jeden gefahrenen Kilometer eine Vergütung von 1 TankTaler (umgerechnet 0,1 Cent). Von Zeit zu Zeit gibt es weitere Sonderaktionen für die es dann ebenfalls TankTaler gibt. Den Gegenwert der gesammelten Tanktaler kann man sich zur Zeit in Amazon- oder Tankgutscheinen auszahlen lassen.

Der TankTaler-Stecker wird in die ODB II Schnittstelle des jeweiligen Autos gesteckt. Er beinhaltet eine SIM-Karte und verbindet so das Fahrzeug mit dem Internet. Über eine App hat man dann Zugriff auf die Funktionen und Informationen des TankTalers. Wichtig ist auch, dass der TankTaler nur ausliest, also nicht irgendwie ins Motormanagement oder sonstiges eingreift. Schließlich möchte man ja nicht die Fahrzeuggarantie verlieren. Außerdem hat der TankTaler-Stecker einen eigenen Akku so dass man keine Angst haben muss, dass er die Kfz-Batterie belastet.

DSC03203
Die ODB II Schnittstelle sitzt beim Opel Mokka links unter dem Armaturenbrett

Doch wie kommst Du an den TankTaler?

Jetzt kommt etwas ganz wichtiges für Dich und für mich! TankTaler vergütet auch Empfehlungen! Und das nicht nur für denjenigen, der empfiehlt sondern auch für den, der eine Empfehlung annimmt! Wenn du dich also über diesen Empfehlungslink registrierst, bekommen wir beide nach Deiner ersten Fahrt mit dem TankTaler schon 2000 TankTaler (umgerechnet 2 Euro) gut geschrieben. Das ist dann schon mal ein guter Start. Die 500 TankTaler die es für jeden neuen Kunden sowieso gibt, bekommst Du noch obendrauf. Du beginnst dann also quasi schon mit 2,50 Euro Guthaben. Ab 10 Euro kann man sich wie oben beschrieben in Gutscheinen auszahlen lassen.

Bei der Registrierung wirst Du aufgefordert, deine Internetadresse und einige Fahrzeugdaten anzugeben. Das Fahrzeug muss natürich kein Opel Mokka sein aber jünger als Baujahr  2001 (wegen der Schnittstelle). Am nächsten Tag bekam ich schon die Nachricht, dass unser Opel Mokka kompatibel ist. Und ein paar Tage später, dass der Stecker unterwegs ist. Überhaupt läuft die Kommunikation mit dem Unternehmen bestens.

Spätestens bei Ankunft des Steckers solltest Du Dir auch die TankTaler-App für Apple oder Android herunterladen und auf deinem Smartphone installieren. Denn die brauchst Du beim Einbau des Steckers.

DSC03206
Der Stecker ist drin… war ganz leicht

Der Stecker wird in einem kleinen Päckchen mit einer Gebrauchsanleitung und einem Aufkleber für die Fahrzeugscheibe (habe ich aber nicht aufgeklebt) geliefert. Auf dem Stecker ist ein Zahlencode, den man in die App eingeben muss. Den Stecker habe ich auch als Laie ganz leicht auf die Schnittstelle bekommen. Es ist kein Kabel erforderlich, man kann ihn jederzeit wieder entfernen und er sitzt ausreichend fest.

DSC03208
Hier sieht man nochmal besser, wo der Stecker hingehört

Ich konnte es nicht erwarten und hab dann erst einmal eine kleine Runde gedreht. Bin 8 km gefahren und bekam sofort über die App mitgeteilt, dass ich 8 TankTaler gutgeschrieben bekommen habe. Außerdem sehe ich jederzeit wo mein Auto steht (dorthin kann man dann auch mit dem Smartphone navigieren, also quasi eine Parkplatzerinnerung), wie viele Kilometer ich gefahren bin und in welchen Zustand meine Autobatterie ist. Mehr liest der Stecker zur Zeit aus dem Mokka noch nicht aus aber die Entwickler des TankTalers stehen nach eigenen Angaben mit den Fahrzeugherstellern in Kontakt um den Funktionsumfang zu erweitern.

Nach dem Tanken gibt man die getankten Liter in der App ein. Das ist total einfach und hält nicht lange auf. Und direkt danach bekommt man die TankTaler auch schon wieder gut geschrieben. Gar kein Aufwand.

Weitere Informationen bekommst Du über die Internetseite von TankTaler. Dort könntest Du Dich auch direkt registrieren aber wie gesagt: bei der Registrierung über mich bekommen wir beide noch zusätzlich 2000 TankTaler. Also… wann sammelst Du TankTaler? Und nochmal: es funktioniert nicht nur mit dem Mokka 😉

Anmerkung: die hier aufgeführten Vergütungen basieren auf dem Stand vom 01.04.2016. Abweichungen möglich!

P.S.: Es entstehen keine zusätzlichen Kosten! Keine Registrierungsgebühr oder ähnliches und auch der Stecker wird unentgeltlich zugesendet. Allerdings bleibt er Eigentum des Unternehmens.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Unser Mokka sammelt jetzt TankTaler!

  1. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten habe ich den Tanktaler auch im Einsatz. Erst hat die Verbindung nicht geklappt, trotz Code-Eingabe. Musste nur die App komplett schließen, dann ging es. Viel sparen tut man hier wohl zwar nicht unbedingt, aber ein kleiner Schritt Richtung SmartCar.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s