Ein Jahr ist schnell vergangen…

Ein ganzes Jahr ist nun schon um! In letzter Zeit habe ich ja hier nicht so viel geschrieben. Aber das liegt auch daran, dass unsere Bohne einfach weiter zuverlässig ihren Dienst verrichtet und gar keine Mucken macht. Am 20.02.2015, also genau vor einem Jahr haben wir den Mokka als Vorführwagen übernommen.

Bohne - 001
Hach… 20.02.2015… da war er noch (fast) nagelneu

Seitdem sind wir 14855 Kilometer gefahren, 1078 Liter Benzin sind durch den Tank geflossen (ach ne, etwas weniger, der Tank ist ja momentan noch voll) und in der Werkstatt war ich außerplanmäßig nur ein einziges Mal. Ich hatte beanstandet, dass das Spaltmaß über der vorderen Stoßstange rechts und links unterschiedlich war.

Ursache war ein gebrochener Clip der natürlich auf Garantie ersetzt wurde. Außerdem fiel der Griff zum Herunterziehen der Kofferraumklappe immer wieder heraus. Das wurde während des Wechsels auf Winterreifen schnell mit erledigt. Vielen Dank und viele Grüße an das Opel Autohaus Limburg mit dem ich sehr zufrieden bin!

Ende Januar war die erste Inspektion fällig, 163,93 Euro habe ich bezahlt. Es gab nichts zu beanstanden. Alles funktioniert bestens. So soll es ja auch sein bei einem neuen Auto.

Was gab es sonst noch? Drei schöne Mokka-Treffen (das Deutschlandtreffen in Suhl, zwei Mokka-Treffen Rhein-Main). Sieben mal war ich zur Autowäsche… Oh je, so selten? Aber das Platin-Anthrazit ist in dieser Hinsicht wohl wirklich keine empfindliche Farbe. Kommt mir immer gar nicht so dreckig vor.

28 Tankvorgänge führten zu oben genannter Literzahl. Im Durchschnitt habe ich ca. 7,2 Liter auf 100 km verbraucht. Die längste Strecke mit einer Tankfüllung war 695 Kilometer. Wenn man bedenkt, dass wir viele Kurzstrecken fahren ist das vollkommen ok. Aber es gab auch längere Fahrten nach Nordhessen, Bochum, Bonn, Suhl, Luxemburg und und und… Der Mokka ist ein bequemes Reisemobil.

Eng wurde es allerdings als wir übers Jahr mit Freunden für drei Tage in den Spessart fuhren. Vier Mann und Gepäck, da kommt der Mokka doch an seine Grenzen. Aber es hat alles reingepasst, wir mussten nichts zuhause lassen.

Unsere Bohne hat gehalten, was wir uns von ihr versprochen hatten. Die 140 PS bringen den Mokka gut voran, an die vielen elektronischen Helferlein haben wir uns schnell gewöhnt und möchten sie nicht mehr missen  und der ehemalige Werbeclaim „Opel, der Zuverlässige“ trifft voll und ganz zu.

Nun schauen wir mal, was das zweite Jahr so bringt… Bis denne!

P.S.: Wo ich die ganzen Statistiken her habe? Ich bin beim Spritmonitor angemeldet. Kann ich nur empfehlen denn der Bordcomputer zeigt mir regelmäßig einen geringern Verbrauch an als die Berechnung über die Internetseite.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Jahr ist schnell vergangen…

  1. Glückwunsch Jörg zum 1. Geburtstag Eurer Bohne 🙂
    Wir wünsche Euch auch weiterhin viel Spass mit dem Mokka und natürlich auch im Mokka Forum.

    Beste Grüsse aus Belgien,
    Gerd & Olga

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s