Begegnungen Vol. 6 – Rallye Vogelsberg

Die Rallye Vogelsberg ist mittlerweile seit Jahren für mich ein festes „Muss“. Und in diesem Jahr durfte auch unser Mokka mit dabei sein. Nein, natürlich nicht als Teilnehmer, aber er hat mich von Wertungsprüfung zu Wertungsprüfung gebracht und durfte die Fahrkünste der Rallyepiloten live miterleben.

Im beschaulichen Vogelsberg ging es am vergangenen Wochenende hoch her
Im beschaulichen Vogelsberg ging es am vergangenen Wochenende hoch her

Das absolute Highlight in diesem Jahr war aber für mich der Besuch im Servicepark. Am Samstag Mittag durfte ich hier die Teams bei ihrer 25-minütigen Servicepause erleben. Und vor allem im Fahrerlager des ADAC Opel Rallye Cups war eine Menge los. Hier wurde geschraubt, gehämmert, gereinigt… aber auch Interviews gegeben. Jede Menge Medienrummel. Zunächst drehte sich mal alles um Yannick Neuville, den kleinen Bruder des WRC Piloten Thierry Neuville. Yannick führte bereits und gewann dann später auch die Wertung für den Adam Cup. Sein berühmter Bruder soll auch vor Ort gesichtet worden sein. Schön, dass er die Bodenhaftung behalten hat und seinen jüngeren Bruder unterstützt wo es nur geht.

Rallye Vogelsberg 069
Die „Ruhe vor dem Sturm“
Rallye Vogelsberg 075
Yannick Neuville… warum schaut er so besorgt. Er gewinnt doch!
Rallye Vogelsberg 079
Ah ja, Kampfspuren am Opel Adam

Plötzlich wieder Kameras und ein Topmodel im Opel-Rennanzug. Katerina Gottesleben machte den Servicepark zum Laufsteg und durfte ins Renntaxi von Horst Rotter. Dieser jagte den kleinen Opel Adam dann um die Kurven, dass es dem Model Angst und Bange wurde. „Ich hieß früher Adamova“ sagte sie anschließend. Das passt prima, denn Adamova heißt übersetzt: die Frau vom Adam. Also war ihre „Beziehung“ zum Opel Adam wohl schon aus langer Sicht vorprogrammiert.

Rallye Vogelsberg 142
Katerina Gottesleben auf dem Weg zum Renntaxi
Rallye Vogelsberg 144
Sie macht doch auch im Rennanzug eine gute Figur, oder?

Und schließlich stattete ich noch dem Opel Team Buschmann einen Besuch ab. Schön, dass man beim ADAC Opel Rallye Cup so dicht an die Teams herankommt. Über das Mokka Forum hatte ich im Vorfeld Kontakt zu Dietmar Kentsch, der für Organisation und Multimedia des Teams verantwortlich zeigt. Er zeigte sich mit dem bisherigen Verlauf der Rallye  sehr zufrieden. Nach Platz 7 am Freitag Abend lagen Fahrer Niklas Stötefalke und seine Beifahrerin Natalie Solbach-Schmidt am Samstag Mittag schon auf Platz 5. Am Ende sprang dann sogar noch ein Platz auf dem Treppchen für das Team Buschmann heraus. Ein toller dritter Platz in einem so stark besetztem Teilnehmerfeld! Herzlichen Glückwunsch! Übrigens ist das Team Buschmann auch auf Facebook sehr aktiv und freut sich bestimmt über Euren Besuch auf der Fanpage.

Rallye Vogelsberg 106
Das Opel Team Buschmann in der Box
Rallye Vogelsberg 111
Ja, ich bin schon Fan
Rallye Vogelsberg 112
Nur 25 Minuten…
Rallye Vogelsberg 113
…dann müssen die Räder wieder rollen!

Gefahren wurde natürlich auch. Und wie! Auch die „Slowly Sideways“, die historischen Rallyefahrzeuge, ließen sich nicht lumpen und trieben ihre schönen Fahrzeuge im Drift um die Kurven. Mein Liebling dort war der Opel Kadett C GT/E vom Team Zuckermann / Hetzel. Jedesmal wenn der Kadett quer durch die Kurven flog, ging ein anerkennendes Raunen durch die Zuschauerränge. Nein, dieser Drift ist nicht die schnellste Art durch die Kurve zu kommen aber es sieht ungemein spektakulär aus.

Rallye Vogelsberg 006
Nostalgische Gefühle – aber kein altes Eisen! Der fliegt!
Rallye Vogelsberg 027
Opel Team Buschmann am Start zur WP 2 (Willofs)
Rallye Vogelsberg 147
Nach der Pause im Servicepark geht es weiter.
Rallye Vogelsberg 153
WP 11 – Zuschauerpunkt Hattenbach
Rallye Vogelsberg 172
Und den kennen wir schon – gekonnt steuert Niklas Sötefalke durch die Haarnadelkurve

Das soll natürlich die Leistungen der heutigen Top-Piloten keinesfalls schmälern. Die können schon was, keine Frage. Und so waren es wieder zwei gelungen Tage auf der Rallye Vogelsberg. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei! Die Bohne und ich…

Die Ergebnisse:

Gesamtwertung: 1. Wallenwein/Kopczyk (Skoda Fabia S2000) 2. Kreim/Christian (Skoda Fabia S2000) 3. Gaßner/Thannhäuser (Mitsubishi Evo VII) ADAC Opel Rallye Cup: 1. Neuville/Kohl (Opel Adam) 2. Tannert/Thielen (Opel Adam) 3. Stötefalke/Solbach-Schmidt (Opel Adam)

Das komplette Ergebnis findet Ihr hier.

Ach ja, hier noch das schönste Lächeln:

Rallye Vogelsberg 130
Danke Opel! Dieses Lächeln macht Euren Rallyeauftritt perfekt!
Advertisements

2 Gedanken zu “Begegnungen Vol. 6 – Rallye Vogelsberg

  1. Hallo Jörg,
    ich habe soeben Deinen Beitrag gelesen und ich muss sagen :
    Es war eine Freude es zu lesen.
    Ein „Hautnah bei der Rallye“ Feeling. Ganz toll und sehr interessant. Und Danke auch für die vielen tollen Fotos !

    Beste Grüsse aus dem sonnigen Belgien,
    Gerd & Olga

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank für das Kompliment. Es war ja auch ein „Hautnah-Feeling“ welches ich auf der Rallye hatte. Kann jedem nur empfehlen, sich eine solche Rallye mal anzuschauen.

      Viele Grüße aus dem ebenfalls sonnigen Limburg an der Lahn!

      Jörg

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s