Zum ersten Mal auf Reisen

Am vergangenen Wochenende hatten wir die Gelegenheit, unseren Opel Mokka erstmals auf einer längeren Fahrt zu genießen. Wir waren auf Verwandtschaftsbesuch in Nordhessen. Zurückzulegen waren ca. 150 km (einfache Strecke) und dabei hatten wir einen guten Mix aus Bundesstraße und Autobahn. Dazu kommt, dass wir diese Strecke schon sehr oft mit anderen Fahrzeugen gefahren sind, so dass wir sehr gut vergleichen konnten.

Opel Mokka Edition platin anthrazit
Am Ziel angekommen

Vorweg: Getreten haben wir die Bohne nicht, sie ist ja noch nagelneu und obwohl es manchmal in den Füßen gekribbelt hat, habe ich mich beherrscht. Was sofort auffiel: der 1.4er mit Turbo war für uns eine sehr gute Wahl. Als mich meine Frau zwischendurch fragte: „Und, wie fährt er sich?“  antwortete ich mit einem Augenzwinkern: „Langweilig“. Denn ich konnte die Bohne trotz einiger Steigungen total schaltfaul fahren. Auf der Bundesstraße den Tempomat auf 100 eingestellt und dieses Tempo hat er auch strikt eingehalten. Die Abweichung zwischen dem Tacho und der auf unserem Navi angezeigten Geschwindigkeit betrug übrigens 5 km/h. Das heißt bei Tempo 105 auf dem Tacho, zeigte das Navi genau Tempo 100 an.

Opel Mokka Edition platin anthrazit
Die Bohne macht auch vor Fachwerk eine gute Figur

Auf der Bundesstraße pendelte sich der Verbrauch laut Bordcomputer dann bei 6,2 Liter ein. Damit sind wir schon mal sehr zufrieden. Der zweite Abschnitt war dann die Autobahn. Hier hielt ich eine Geschwindigkeit zwischen 120 und 130, auch mal 140 km/h… Der Verbrauch stieg auf 6,8 Liter. Als wir schließlich am Ziel und auch wieder in Limburg angekommen sind, hatten wir im Schnitt 6,6 Liter verbraucht.

Opel Mokka Verbrauch
Verbrauch ok

In Nordhessen haben wir dann ein paar Verwandtschaftsbesuche gemacht, ok, von meinem Schwager musste ich mich den Spruch: „Rentnerfahrzeug“ anhören aber ich glaube, dass hat er gar nicht so gemeint. Und außerdem hat er ja gar nicht mal so unrecht. Es ist halt kein Sportwagen sondern ein SUV. Deshalb haben wir die Bohne ja gekauft. Wir wollen bequem einsteigen, die Übersicht behalten und komfortabel reisen. Und genau das können wir im Mokka. Ansonsten waren alle Reaktionen äußerst positiv.

Opel Mokka Edition platin anthrazit
Rentnerfahrzeug? Ok, ist halt ein SUV. Wir finden es chique!

Die elektronischen Helferlein scheinen alle gut zu funktionieren. Der Regensensor hat zuverlässig seinen Dienst verrichtet. Das automatische Licht funktioniert sehr gut. Auch der Fernlichtassi funktioniert, allerdings vertraue ich ihm noch nicht zu 100 %. Immer wenn ich am Licht erkennen konnte, dass mir gleich ein Auto um die nächste Kurve entgegen kommt, habe ich vorher schon selbst abgeblendet. Da muss ich mich erst dran gewöhnen. Vom IntelliLink war besonders meine Tochter begeistert. Wir haben ihr Smartphone gekoppelt und so sind wir in den (für mich etwas zweifelhaften) Genuss gekommen, uns auf dem Rückweg ihre Playlists über spotify anzuhören. Funktioniert bestens und als ich ihr dann noch die 220 V – Steckdose zeigte an der sie ihr Smartphone aufladen konnte, war für sie die Welt in Ordnung.

Opel Mokka Edition platin anthrazit
Wir freuen uns schon auf die nächste Fahrt

Sitzheizung und Lenkradheizung tun was sie sollen, allerdings haben wir sie nicht wirklich benötigt. Alles in allem sind wir mit unserem Kauf total zufrieden. Na klar, es waren gerade mal 340 km, aber die haben Geschmack auf mehr gemacht. Eigentlich schade, dass die Bohne nun schon seit Sonntag Abend in der Garage steht. Aber man muss ja auch nicht unnütz Sprit vergeuden. Die nächste Reise folgt bestimmt! Und ich werde weiter berichten…

Advertisements

2 Gedanken zu “Zum ersten Mal auf Reisen

  1. Hallo Joerg, ich habe gerade Deinen ausfuehrluchen Fahrbericht gelesen.
    Ist gut geschrieben und prima das alles so zu Eurer Zufriedenheit verlaeuft. Und die Tochter ist auch zufrieden. Was will man mehr 🙂
    Und ein Rentnerauto ist ein SUv ganz bestimmt nicht. Eher der normale PKW.
    Also, dann habt einen schoenen Tag. Mit oder ohne Mokka 🙂
    Beste Gruesse,
    Gerd

    Gefällt mir

    1. Danke Gerd,

      ich hoffe, es geht so weiter mit den guten Erfahrungen. Und bald kommt auch bei Dir der Tag!

      Hier in Limburg scheint die Sonne, ich hoffe bei Dir auch..

      viele Grüße, Jörg

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s